Wasserkaraffen

Wasserkaraffen, auch Wasserkrüge oder Wasserdekanter genannt, sind eine stilvolle und ästhetische Art, Wasser aufzubewahren und zu präsentieren. Attraktives Design und durchdachte Funktionalität schaffen ein großartiges Erlebnis, gerade wenn Gäste im Haus sind.

Warum sollte man eine Wasserkaraffe benutzen?

Im Durchschnitt sollte ein Erwachsener zwischen 2 und 3,5 Liter Wasser pro Tag trinken, wovon man etwa 2/3 Trinkwasser sein sollten. Dies ist jedoch für die meisten Menschen leichter gesagt als getan.

Eine Wasserkaraffe zu Hause,  am Arbeitsplatz oder in einer anderen Umgebung, in der Sie viel Zeit verbringen, kann Ihnen das Trinken erleichtern. Die Karaffe steht dekorativ in der Nähe, ist leicht zugänglich und erinnert ständig an Trinken. Gerade Menschen, die nicht „aus Gewohnheit“ trinken, ist dies eine visuelle Hilfe, um ständig ans Trinken erinnert zu werden.

Sie sollten außerdem auf süße Softdrinks verzichten. Trinken Sie Wasser oder ungesüßte Tees. Mit einer Karaffe können Sie einige Früchte wie Zitronen, Himbeeren, Kiwi oder was auch immer Sie möchten in den integrierten Kern der Wasserkaraffe geben und so natürliche, erfrischende Fruchtgetränke herstellen. Dies kann eine gesunde Alternative sein, zu den ganzen zuckerhaltigen Drinks.

Warum sollte man eine Glaskaraffe statt einer Kunststoffkaraffe wählen?

Plastikkaraffen, besonders die billigeren, neigen bei häufigem Gebrauch zu Kratzern, Flecken und Geruchsbelästigung. Auch Kunststoff enthält oft BPA, eine Industriechemikalie, die sich negativ auf die Nerven und Gesundheit auswirken kann.

Glaskaraffen hingegen sind nicht so leicht zu zerkratzen, färben nicht ab oder binden den Geruch, sowie Kunststoff. Karaffen aus Glas sind in der Regel haltbarer als die meisten ihrer Kunststoff-Pendants, auch wenn sie leichter zerbrechen können, wenn sie grob gereicht oder fallen gelassen werden.

thumbs-up-icon

Pro

  • Glas ist geruchslos
  • Transparent und schmutzabweisend
  • Glas zerkratzt nicht so leicht, wie Plastik

thumbs-down-icon

Kontra

  • Ist schwerer als Plastik
  • Anfälliger für Risse
  • Ist teurer als Kunststoff

Was sollte man in einer Wasserkaraffe beachten?

Abgesehen von dem Design und das die Karaffe eine dekorative Bereicherung sein kann, sollte Ihre Wasserkaraffe alle Ihre Erwartungen und Nutzungsabsichten erfüllen. Daher sollten Sie auf die Abmessungen wie Größe, Höhe und Durchmesser achten, damit die Wasserkaraffe dort Platz findet, wo Sie sie aufbewahren möchten.

Aromen & Mineralisierung

Wenn Sie planen, Ihr Wasser mit Früchten oder Kräutern zu verfeinern, sollte die Wasserkaraffe entweder einen integrierten Kern haben, der speziell für diesen Zweck hergestellt wurde oder zumindest ein eingebautes Sieb, um zu verhindern, dass die aromatisierenden Früchte oder Kräuter in das Glas gelangen.

Wenn Sie vorhaben, Mineralisierungssteine oder ähnliches in Ihr Wasser zu geben, dann müssen Sie prüfen, ob die Karaffe, die Sie kaufen werden, aus dickem und starkem Glas besteht.

Reinigung

Achten Sie auch darauf, dass die verschiedenen Teile, wie z.B. der Kern, abnehmbar und somit leicht zu reinigen sind. Am besten wäre es, wenn Sie einfach alle Teile der Wasserkaraffe und das Glas in die Geschirrspülmaschine stellen könnten, nachdem Sie sie verwendet haben.

Qualität

Last but not least sollte der Wasserdekanter beim Ausgießen natürlich nicht tropfen oder auslaufen. Das bedeutet, dass die Karaffe von hoher Qualität sein sollte.

Fazit

Falls ihr nun Interesse an einer Karaffe gefunden habt, schaut bei der Karaffenwelt vorbei und legt euch eure persönliche Wasserkaraffe zu. Diese wird auf der nächsten Familienfeier ein echter Hingucker und auf jeden Fall für Gesprächsstoff sorgen.